Die großen Zehn II

Eine EG-Lügen-Hitparade

1

Europa ist eine Kampfgemeinschaft gegen Arbeitslosigkeit.

Staatssekretär P. Jankowitsch,
Swarovski-Information 1/2 1988

2

In Österreich wie in der EG steht das Ideal des bäuerlichen Familienbetriebes im Mittelpunkt der agrarpolitischen Ziel­setzungen; hier wie dort werden die ökologischen, regionalen und sozialen Gesichtspunkte der Agrarpolitik betont.

EG-Broschüre des
Management Clubs (ÖVP), 1988

3

Wenn wir draußen bleiben, dann sind wir eben sofort total pleite!

Staberl, Kronen-Zeitung, 12.7.87

4

Neutrale sind für die EG notwendig.

F. König, Kurier, 23.7.89

5

Das EG-Preisniveau ist nun einmal um dreißig Prozent niedri­ger als bei uns.

A. Khol, Ö1 Journal-Panorama, 23.11.88


 

6

Die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft wurde im selben Jahr 1955 gegründet, in dem Österreich mit dem Staatsvertrag seine Freiheit erhielt.

A. Partl, Presse, 10.11.88

7

Meine Damen und Herren! Die EG ist heute auf dem Wege zu einer Umweltgemeinschaft.

F. König im Nationalrat, 29.6.89

8

Österreichs alpine Landwirtschaft kann sich viel von der EG erwarten. Was die EG für die Bergbauem leistet, liegt nämlich beträchtlich über dem, was wir tun.

A. Mock, TT, 8.9.88

9

Ein EG-Beitritt Österreichs bringt nicht mehr Transitverkehr, sondern weniger.

LAbg. D. Bachmann, TT, 10.6.88

10

Wenn wir nicht beitreten, werden wir irgendwann für einen Südtirol-Ausflug ein Visum brauchen!

NRAbg. A. Khol, Tirols Wirtschaft 24.10.1987

Diese Bestien-Liste wurde erstellt nach der Dicke des Auftragens. Wurde von der eigenen pfeilgrad auf die Dummheit der Bevölkerung geschlossen, so gab das in der Wertung weitere Bonuspunkte.